Alles aus einer Hand!

Alles aus einer Hand

Bei uns sind Sie gut aufgehoben. Der ASB gehört zu den wenigen karitativen Verbänden, die in der Lage sind, eine vollständige Abdeckung aller sozialen Dienstleistungen anbieten zu können.

Von der Beratung, über Haushaltshilfen, Transporte, Wohnanlagen bis hin zur stationären Pflege. Wir begleiten und helfen Menschen in allen Lebenslagen.

Neuigkeiten

ASB-Hausnotruf schenkt Ihnen und Ihrer Familie urlaub

Der ASB - Hausnotruf schenkt Ihnen und Ihrer Familie Urlaub

Sommeraktion

Sicherheit von Herzen:
Das 1 Monatsangebot ist inklusive Anschluss für Sie völlig kostenfrei. Sie haben die Sicherheit, dass Ihre Angebörigen zu Hause in vertrauter Umgebung, im Notfall trotzdem nicht auf schnelle Hilfe verzichten müssen.

Der ASB kümmert sich um alles:
Ein Mitarbeiter schließt das Hausnotrufgerät betriebsbereit an und erklärt auch selbstverständlich wie der ASB- Hausnotruf funktioniert.
Es entsteht für Sie kein zusätzlicher Aufwand und die Anschlusskosten sind im Sommerangebot schon enthalten. Das Angebot endet automatisch und muss nicht gekündigt werden.

Erste Hilfe Mitmachaktion

Das 1 Monatsangebot kostet Sie: 0,00 €

Einsatzkosten werden separat mit 35,00 € in Rechnung gestellt.

Das ASB - Sommerangebot bestellen und Informationen zum Hausnotruf erhalten Sie auch unter

Tel: 0711 / 95 48 48 48

DIESES ANGEBOT IST BIS EINSCHLIEßLICH 31.08.2015 GÜLTIG!

Meinungsaustausch Rettungsdienst mit Innenminster Reinhold Gall

Meinungsaustausch Rettungsdienst mit Innenminister Reinhold Gall im Ratskeller Ludwigsburg

Das Grußwort wurde durch den Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Dr. Frank Knödler überbracht. Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Claus Schmiedel führte in seiner Eröffnungsrede in das Thema ein und begrüßte die zahlreichen Teilnehmer des ASB und der Feuerwehren des Landkreises Ludwigsburg.

Mit Herrn Gall und Herrn Schmiedel diskutierten auf Seiten des ASB Hans-Ulrich Oppenländer, Vorsitzender ASB Region Ludwigsburg, Daniel Groß, stv. Landgeschäftsführer des ASB Baden-Württemberg, Maximilian Kaptur, Rettungsdienstleiter der ASB Region Ludwigsburg, Wolfgang Härle, stv. Rettungsdienstleiter der ASB Region Ludwigsburg sowie Thorsten Stein, Leiter der Lehrrettungswache der ASB Region Ludwigsburg. Dabei wurde insbesondere auf die öffentliche Wahrnehmung des Rettungsdienstes, die sich ausschließlich auf die Planungsgröße Hilfsfrist konzentriert sowie die vom Innenministerium auf den Weg gebrachten Novellierungen im Ret-tungsdienstgesetz Bezug genommen. Hierbei lobt der ASB ausdrücklich die angestrebte Stärkung der Rechtsaufsichten in den örtlichen Bereichsausschüssen

Herr Innenminister Gall sicherte den Rettungsdiensten auch weiterhin die Unterstützung des Landes beim Neubau bzw. Erneuerung von Rettungswachen zu. Herr Minister Gall zieht auch eine Erhöhung der Fördersumme in Erwägung, um hier den anstehenden Förderstau beheben zu können.

Im weiteren Verlauf der Diskussion ging die Diskussionsrunde auch auf Problemstellungen bei den Feuerwehren ein, die die zahlreich anwesenden Führungs- und Leitungskräfte der Feuer-wehren im Landkreis Ludwigsburg mit dem Innenminister diskutierten.

Rettungswache Ditzingen

Foto: ASB BW

Auf dem Foto sind zu sehen (von links nach rechts):

- Reinhold Gall, Innenminister Baden-Württtember

- Hans-Ulrich Oppenländer, Vorsitzender des ASB Region Ludwigsburg

- Claus Schmiedel, SPD-Landtagsvorsitzender

- Dr. Frank Knödler, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg

- Daniel Groß, stv. Landesgeschäftsführer ASB Baden-Württemberg e.V.

Erste Hilfe kann jeder!

Erste Hilfe Thementag in der Kichhalenschule in Stuttgart - Botnang

Erste Hilfe Mitmachaktion

Foto: ASB Region Stuttgart

Den Grundschülern der Kirchhaldenschule in Stuttgart - Botnang wurde an diesem Thementag, spielerisch und altersgerecht, ein erster Eidruck von "Erster Hilfe" vermittelt. Zusätzlich stand ein Rettungswagen vort Ort, den die Kinder in fachkundiger Begleitung besichtigen konnten. Die Mitarbeiter des ASB Region Stuttgart verbrachten einen spannenden und lustigen Tag mit den Kindern, an welchem den Kindern das Thema "Erste - Hilfe" altersgercht näher gebracht wurde.

Erste Hilfe Mitmachaktion

Foto: ASB Region Stuttgart

Tag der offenen Tür und Frühlingsfest in der Seniorenresidenz Vogelsang

Tag der offen Tür in der Seniorenresidenz Vogelsang

Am 18.04.2015 war es soweit, die Seniorenresidenz Vogelsang hatte für Interessenten dir Tür geöffnet und gleichzeitig fand für die Bewohner der Seiorenresidenz ein Frühlingsfest statt.
Zu Beginn der Veranstaltung hielt Bereichsleiterin Sonja Gramatzki, einen Vortrag über die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung in der ambulanten Versorgung. Aufgrund hoher Nachfrage wurde dieser Vortrag am Nachmittag wiederholt.
Die Interessenten hatten die Möglichkeit sich freistehende Wohungen anzuschauen und wurden umfassend über das Konzept des betreuten Wohnens informiert.

Die fröhliche Stimmung der Bewohnerinnen und Bewohner beim Frühlingsfest wurde musikalisch von einem Alleinunterhalter begleitet und bei Kaffee, Kuchen und Punsch wurde kräftig mitgesungen.

Alles in Allem war es für die Mitarbeiter des ASB Region Stuttgart und die Besucher und Bewohner ein gelungener Tag.

Vogelsang

Foto: ASB Region Stuttgart

Vogelsang

Foto: ASB Region Stuttgart

Vogelsang

Foto: ASB Region Stuttgart

Vogelsang

Walli Köhler feierte am 10.05.2015 ihren 100. Geburtstag

100. Geburtstag von Walli Köhler

Walli Köhler - Foto ASB Region Stuttgart

Am Sonntag, den 10.05.2015 feierte Frau Walli Köhler (Bewohnerin des ASB Seniorenzentrums "Am Birkenwald") ihren 100. Geburtstag im Kreis ihrer Familie.
Die Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Nord, Frau Sabine Mezger, gratulierte Frau Köhler persönlich und überbrachte ebenfalls die Glückwünsche von Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Nach den Erzählungen ihrer Tochter und des Schwiegersohns, ist Frau Köhler ein Mensch, der von Bekannten und Verwandten für seine positive Lebenseinstellung bewundert wird. Frau Köhler beteiligte sich stets aktiv am Leben und dirigierte mit 92 Jahren noch die Kapelle auf dem Cannstatter Wasen.

Wir wünschen Frau Köhler alles Gute und hoffen noch weitere Geburtstagsfeste mit ihr feiern zu dürfen.